DJK SSG Paderborn IV und TTV Salzkotten II bestimmen das Tabellenbild

Kreis Paderborn (cs). Die beiden Favoriten DJK SSG Paderborn IV und TTV Salzkotten II bestimmen weiterhin das Tabellenbild in der Tischtennis-Kreisliga, dazu kommt noch der verlustpunktfreie TuS Bad Wünnenberg II, allerdings mit einem Spiel Rückstand. Lehrgeld zahlen mussten in dieser Woche die beiden Aufsteiger aus Wewelsburg und Herbram, die sich nun Richtung Tabellenende orientieren. Wenigstens haben die Burgherren bereits ein Erfolgserlebnis zu verzeichnen. Noch schlechter steht allerdings der TV Geseke III da, der sogar an eigenen Platten den bisher ebenfalls sieglosen Grün-Weißen mit 1:9 unterlag. Ohne Pluspunkt ist auch noch der SV BW Etteln II, der es aber bislang mit ausgesprochen schweren Gegnern zu tun hatte.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
DJK SSG Paderborn IV – TuS Wewelsburg 9:1: Klarer Favoriten-Erfolg, der bei 29:8 Sätzen etwas zu hoch ausfiel. Für den Aufsteiger reichte es nur zum Ehrenpunkt durch A. Stellbrink.
TSV Schloß Neuhaus II – SV BW Herbram 9:2: Auch der zweite Aufsteiger kam arg unter die Räder, Schulte/Faber und Schulte sicherten hier die Ehrenpunkte.
TV Geseke III – SC GW Paderborn II 1:9: Erster Saisonsieg für die GW-Reserve, dazu ein schöner Auswärts-Kantersieg. Matheus war der einzige Recke der Gastgeber.
TuS Bad Wünnenberg II – SV BW Etteln II 9:5: Der TuS wahrt seine weiße Weste, für Etteln wird es langsam eng. Die Doppelsieger des Matches: R. Sticht (TuS) und Tölle (BWE).
TTV Salzkotten II – SV BW Sande 9:4: In Salzkotten mussten die Sander erstmals in der Saison gratulieren. Nach 2:1 in den Doppeln kam nur noch Heggen zu zwei Siegen beim Favoriten.
TTV Hövelhof II – SC Wewer II 9:6: Mit einem Arbeitssieg der Gastgeber endete die Tendenzbestimmung der beiden Mittelfeldteams. Die Doppelsieger: Winzig, Frantzke und Meier (TTV) sowie Lehmann (SCW).

1. Kreisklasse Gruppe A:
FC Stukenbrock – SV VfL Lichtenau 9:6: Auch wurde die Richtung in der Tabelle entschieden. Mit Doppelsiegen glänzten dabei A. Beifuss und Reichert (FCS) sowie Th. Hoffmeister (VfL).
SV BW Benhausen – SC GW Paderborn III 2:9: Der Kreisliga-Absteiger ließ nichts anbrennen, Engbert/Hillebrand und Engbert holten die einzigen Sieger der Benser.
TTC Boke – DJK Delbrück 3:9: Es wurde in Delbrück gespielt und die DJK nutzte den Heimvorteil. Manfred Rüsing sicherte den einzigen Einzelsieg der Boker.
SV Heide Paderborn – SC BW Ostenland 9:6: Der SCO schlitterte knapp am ersten Saisonpunkt vorbei. Die Doppelsieger des spannenden Kampfes: Strzelczok (SVH) sowie Baumeister (SCO).
SV RW Alfen II – TuS Bad Wünnenberg III 9:3: Alfens Reserve verteidigt die weiße Weste klar. Dietz/Krauß, Krauß und Budde sicherten die Gegenpunkte.
TTC Bad Lippspringe – TuRa Elsen IV 9:0: Lediglich den Gewinn von vier Sätzen gestattete der Kreisliga-Absteiger den Elsenern.

2. Kreisklasse Gruppe A:
TV Geseke IV – SC Wewer III 8:8: Das Remis ist eher für die Gäste als Erfolg zu werten. In der spannenden Begegnung glänzten Wortmann und Rinschede (TVG) sowie Jana Lindner (SCW) mit Doppelsiegen.
TTV Hövelhof IV – SC GW Paderborn VI 9:2: Klarer Erfolg des Mit-Spitzenreiters, lediglich Kniewel und Schäper konnten für Grün-Weiß punkten.
SV BW Sande II – FC Stukenbrock II 9:2: Sande II bleibt ohne Punktverlust, für die Gäste aus Stukenbrock siegten lediglich Dessecker und Töllner.
SC BW Ostenland II – SV BW Benhausen II 9:6: Erster Sieg für Ostenland, erste Niederlage für Benhausen. Die Doppelsieger: Presto, Güth und Fortmeier (SCO) sowie Niggemann (SVB).
TuS Wewelsburg II – TuS Bad Wünnenberg V 9:4: Der TuS aus der Badestadt kommt nicht in Schwung und übernimmt die Rote Laterne. Wenzel, Stork, Lesen und Riepe holten die vier Siege.
TTV Salzkotten IV – SC Victoria Neuenbeken II 9:0: Das war deutlich! Lediglich drei Sätze holten die bisher verlustpunktfreien Beketäler beim TTV.

3. Kreisklasse Gruppe A:
SC BW Ostenland IV – DJK Delbrück III 9:5: Im Stadtderby hatte der SCO die Nase vorn. Mit Doppelsiegen ragten Brune, Fortmeier, Gröpper und Skirde (alle SCO) heraus.
SC Wewer IV – TV Geseke VI 9:1: Wewer verteidigt locker die weiße Weste, zumal der TVG mit nur fünf Spielern antrat. Carola Rudolf holte den Ehrenpunkt der Gäste.
VfL Thüle – SV BW Etteln IV 9:0: Der Neuanfang beim VfL scheint zu klappen, nicht ein Satz ging an die Gäste aus Etteln.
TuS Bad Wünnenberg VI – SV Heide Paderborn IV 9:6: Erst beim Stand von 5:6 wendete der TuS das Match. Doppelsieger: Stork, Florian und Wulle (TuS) sowie Hanné und Rüsing (SVH).

3. Kreisklasse Gruppe C:
SV RW Alfen III – TTC Bad Lippspringe IV 9:0: Mit 18:0 Spielen führt Alfen nun die Tabelle an, lediglich drei Sätze gingen an den sicherlich nicht schlechten TTC.
DJK Delbrück II – SV BW Benhausen III 9:1: Auch der Absteiger hielt sich schadlos. F. Hillebrand sorgte für den Ehrenpunkt der Benser.
SV Heide Paderborn III – TuS Altenbeken II 9:4: Auch für diesen Absteiger ein klarer Erfolg. Osterholz/Hoischen, Schröder, Bussen und Hoischen punkteten für den TuS.
TuS Wewelsburg IV – TuRa Elsen VII 3:9: Obwohl die TuRa nur zu fünft kam, reichte es nur zum Ehrenpunkt durch Bielefeld für die Gastgeber.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.