SC Wewer II sichert Klassenerhalt in der Kreisliga

Kreis Paderborn (cs). Der letzte reguläre Spieltag brachte eine Entscheidungsflut, trotzdem sind noch einige Fragen in Relegationsrunden und Entscheidungsspielen zu klären. Aus dem Bezirk sind zwei Teams in die Kreisliga Paderborn abgestiegen, zusätzlich muss TuS Bad Wünnenberg II zusammen mit dem Kreisligazweiten SV RW Alfen an der Relegation teilnehmen, d. h. im günstigsten Fall gibt es je zwei Ab- und Aufsteiger, im ungünstigsten Fall ist das Verhältnis 3:1. In einem echten Endspiel konnte sich der SC Wewer II vor zahlreichen Zuschauern im direkten Vergleich gegen den TTV Salzkotten den Klassenerhalt in der Kreisliga sichern. Alle anderen Spiele waren ohne größere Bedeutung, wenn auch bei der Begegnung TTV Salzkotten III – DJK SSG Paderborn IV eine kleine Sensation in der Luft lag. Die beiden ersten Aufsteiger zur Kreisliga standen bereits fest, Chancen in der Relegation haben noch GW Paderborn III und TuRa Elsen III. Aufgestiegen in die 1. Kreisklasse sind SV RW Alfen II und DJK SSG Paderborn V und die feststehenden Aufsteiger in die 2. Kreisklasse sind SCV Neuenbeken II, DJK SSG Paderborn VI und TTV Hövelhof V. Die nicht an Entscheidungsspielen beteiligten Spieler haben jetzt eine kleine Pause bis zu den Paderborner Stadtmeisterschaften am 7.-9. Mai.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SV BW Sande – SC GW Paderborn II 9:5: Sande in Spiellaune, Grün-Weiß ohne Motivation, so gab es einen verdienten Sieger. Doppelt punkteten H. Kretschmann und Kampelmann (SVS) sowie Hecht (GW).
SC Wewer II – TTV Salzkotten II 9:7: Hochspannung in Wewer, der Verlierer muss in die Relegation, auch bei einem Remis hätte es Salzkotten getroffen. Mit Doppelsiegen glänzten Brandenburger und Gundlach (SCW) sowie Schmidtmeier und Strunz (TTV).
TV Geseke II – SV BW Etteln II 9:2: Mit einem Kantersieg verabschiedet sich die TVG-Reserve Richtung Bezirk. Tölle und Grolig erzielten Ettelns Ehrenpunkte.
TTV Salzkotten III – DJK SSG Paderborn IV 7:9: Auch Salzkottens Dritte raffte sich noch einmal zu einem großen Spiel, leider auch vergeblich. Die Doppelsieger: Lange und Karnine (TTV) sowie Wagner und Gimpel (DJK).
TTC Bad Lippspringe – SC Borchen 9:4: Das Duell der beiden Absteiger wurde seitens Borchen ohne große Motivation ausgetragen, Wischer, Stoeter und Drewsen holten je ein Einzel.
SV RW Alfen – TV Geseke III 9:2: Auch Alfen entledigt sich der letzten Aufgabe ohne Probleme und scheint für die Relegation gut gerüstet. Beklas und Pritzel konnten für die Gäste punkten.

1. Kreisklasse Gruppe B:
TuS Bad Wünnenberg III – TuRa Elsen III 2:9: In dieser Form besitzt die TuRa durchaus Chancen in der Relegation zur Kreisliga. Lediglich Dietz und Albrecht punkteten für den TuS.
VfL Thüle – TuRa Elsen V 0:9: Da Thüles Team am vorletzten Spieltag gestrichen worden war, wurde das Spiel 9:0 für Elsen gewertet.
TTC Boke – SV Heide Paderborn 4:9: Durch Elsens Punktgewinn ist Bokes Klassenerhalt noch nicht gesichert. Rüsing, Rüsing, Krämmer und Merle punkteten für die Gastgeber.
SC BW Ostenland – SC GW Paderborn IV 6:9: Durch den feinen Auswärtserfolg ziehen die Grün-Weißen am Gegner vorbei. Die Doppelsieger: Relard (SCO) sowie Hanßen und Zandieh (GW).
TuS Wewelsburg – TTC Bad Lippspringe II 9:0: Trotz guter Gegenwehr (7 Sätze) gelang dem TTC kein einziger Sieg beim Spitzenreiter.

2. Kreisklasse Gruppe B:
DJK SSG Paderborn V – SV BW Herbram II 9:4: Mit einer „weißen Weste“ und Durchschnittsergebnissen besser als 9:2 beendet die DJK die Saison. Mertens (2), Wolke und Michaelis punkteten für Herbram.
TuS Bad Wünnenberg IV – SC GW Paderborn VI 9:5: Im Spiel Dritter gegen Vierten behielt der Tabellendritte die Oberhand. Doppelsieger: Vonnahme, Renneke und Scholand (alle TuS).
TSV Schloß Neuhaus IV – SC Wewer III 9:2: Trotz des glatten Erfolgs muss auch der TSV noch um den Klassenerhalt bangen. S. Kopatschek/Altemeier und R. Kopatschek siegten für die Gäste.
SV RW Bentfeld II – TuRa Elsen VII 9:0: Die TuRa bekam keine Mannschaft zusammen.
SV BW Sande II – FC Stukenbrock II 6:9: Obwohl der Klassenerhalt bereits gesichert war, zeigte der FCS noch einmal eine starke Leistung. Die Doppelsieger: Spitzer und Ehrlich (SVS) sowie H. und S. Töllner.
TTV Hövelhof IV – SV Heide Paderborn III 9:1: Durch den Sieg des TSV und die eigene Niederlage steht der Abstieg von Heides Dritter fest. Den Ehrenpunkt holte Grüne.

3. Kreisklasse Gruppe B:
SV Marienloh – SC Wewer V 9:1: Das Tabellenschlusslicht holte lediglich den Ehrenpunkt durch das Doppel Patzsch/Zeier.
SV VfL Lichtenau II – SC BW Ostenland III 9:3: Beim glatten Erfolg des Tabellendritten erzielten Güth, Gröpper und Meier die Gegenpunkte des SCO.
SC Victoria Neuenbeken III – TuS Wewelsburg III 9:3: Auch der Tabellenvierte siegte standesgemäß. Kluthe, Kemper und Ehlert punkteten für die Burgherren.
SC GW Paderborn VII – VfL Thüle II 9:6: Thüles Zweite unvollständig, sonst wäre sogar mehr drin gewesen. Die Doppelsieger: Strauss (GW) sowie Hupe und Richert (VfL).

Viererklasse:
TuS Altenbeken III – TuS Bad Wünnenberg VII 8:3: Dem Tabellenletzten gelangen drei Siege durch Raaymann/Rustemeier und Rustemeier (2).
SC Borchen III – SV BW Sande III 8:0: Im Spitzenspiel Sande nur mit drei Spielern, doch so untergehen wollte man eigentlich nicht, es reichte nur zu sechs Sätzen.
SV RW Alfen IV – TV Geseke VIII 8:0: Auch Geseke mit nur drei Spielern, so kommt Alfen noch bis auf einen Punkt an TV Geseke VIII heran.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.