Elsen auch nächste Saison Verbandsligist

Bad Wünnenberg verpasst Überraschung und muss weiter zittern

Am vorletzten Spieltag sicherte sich Verbandsligist TuRa Elsen mit einem Heimsieg gegen Lengerich den Klassenerhalt. Richtig spannend geht es noch im Abstiegskampf der Landesliga zu und mittendrin der TuS Bad Wünnenberg, für den am letzten Spieltag noch wirklich alles möglich ist. In der Herren-Bezirksliga hat der TTV Salzkotten beste Karten auf den zweiten direkten Aufstiegsplatz, während der TTV Hövelhof mit der Punkteteilung in Schloß Neuhaus den vorzeitigen Klassenerhalt verpasste. Unterdessen fanden im hessischen Dietzenbach die deutschen Meisterschaften der Behinderten statt. Ingo Tschiersch wurde dabei in seiner Schadensklasse AB deutscher Meister, während sein Vereinskollege Thomas Altrogge in der Schadensklasse zehn die Vizemeisterschaft feiern durfte.

Herren-Verbandsliga

TuRa Elsen – TTC Lengerich 9:7

Damit hat sich die TuRa einen Spieltag vor Saisonende den Klassenerhalt gesichert. „Es war eine sehr schwierige Saison. Wir hatten mit viel Verletzungspech zu kämpfen und freuen und nun den Klassenerhalt realisiert zu haben“, fasste TuRa-Kapitän Jens Jürgens die Serie zusammen. Gegen Lengerich konnte sich Elsen sogar den Luxus erlauben im oberen Paarkreuz kein Spiel zu gewinnen. Hessel/Grund, Grund, Jürgens und Fleischer glänzten mit Doppelsiegen. Zäher Nummer neun steuerten Jürgens/Fleischer bei.

Herren-Landesliga

DJK Paderborn I – TV Geseke 9:3

Die Ergebnisübersicht: Korff/Wünnemann – Schröter/Ortmann 3:2, Dingemans/Petzold – Schniedermeier/Di Rella 2:3, Kuhlmann/Toppke – Bronstering/Schlüter 3:1, Korff – Bronstering 3:0, Wünnemann – Schniedermeier 2:3, Dingemns – Ortmann 3:2, Kuhlmann – Schröter 3:2, Toppke – Schlüter 3:0, Petzold – Di Rella 2:3, Korff – Schniedermeier 3:1, Wünnemann – Bronstering 3:0, Dingemans – Schröter 3:2

TuS Bad Wünnenberg – DJK BW Avenwedde 6:9

Die Badestädter verpassen eine Überraschung und müssen damit weiter bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern. Dabei ist wirklich noch alles möglich; sowohl direkte Rettung, als auch Relegation oder sogar im schlechtesten Falle der direkte Abstieg. Dabei konnten sie bis zum 6:6 den Tabellenzweiten das Spiel ausgeglichen gestalten. Die Punkte holten Gerlach (2), Liebing, Blome, Dierkes und Gerlach/Liebing.

DJK Paderborn II – TVE Langenberg 9:5

Die Paderborner leisteten nicht nur wertvolle Schützenhilfe für Bad Wünnenberg, sondern Langenberg droht damit nun auch selber das Abrutschen auf den Relegationsplatz. Ausschlaggebend für den Sieg war die makellose Doppelbilanz der Gastgeber. Die Punkte holten Kuhlmann (2), Toppke (2), Alers, Gaukstern, Kuhlmann/Toppke, Klahold/Ahlemeyer und Alers/Gaukstern.

Herren-Bezirksliga

TSV Schloß Neuhaus – TTV Hövelhof 8:8

Die Ergebnisübersicht: Joachim/Kroker – Niederschäfer/Runte 3:2, Schütte/Struck – Bugenhagen/Lebedev 2:3, Neisemeier/Schwerdt – Ringkamp/Koors 3:2, Joachim – Niederschäfer 2:3, Schütte – Bugenhagen 0:3, Neisemeier – Lebedev 0:3, Struck – Ringkamp 3:0, Kroker – Koors 3:1, Schwerdt – Runte 3:1, Joachim – Bugenhagen 0:3, Schütte – Niederschäfer 3:2, Neisemeier – Ringkamp 2:3, Struck – Lebedev 1:3, Kroker – Runte 3:1, Schwerdt – Koors 3:0, Joachim/ Kroker – Bugenhagen/Lebedev 0:3

TTV Salzkotten – TuRa Elsen II 9:3

Damit behaupten die Sälzer den zweiten Platz und haben die besten Karten auf den direkten Aufstieg in die Landesliga. Gründken, Grezlik und Wibbe glänzten dabei mit Doppelsiegen. Die Punkte der TuRa erspielten Rothe (gegen Schwertfeger), Meyer/Rothe (gegen Grezlik/ Schwertfeger) und B. Lüke/C. Lüke (gegen Schmidt/Wantzelius).

SC Wewer 2000 – TTSV Schloß Holte-Sende II 8:8

Der Landesligaaufsteiger, der mit den jugendlichen Ersatzspielern Simon Nachtigall und Yannik Kopatschek agierte, war am Ende einen Satz besser. Guhe und Marx überzeugten mit zusammen fünf Punkten. Die restlichen Zähler erspielten Kirsch (2) und D. Gundlach.

Herren-Bezirksklasse

TuS Bad Wünnenberg II – TuS Bad Driburg II 9:5

Nach diesem Erfolg gegen einen Mitkonkurrenten im Kampf um Relegationsplatz zehn, fehlt den Badestädtern noch ein Zähler am letzten Spieltag um diesen Platz zu verlassen. Damit würden sie dann nicht nur für sich selber Sicherheit haben, sondern auch den bedrohten Teams auf Kreisebene einen ruhigen Mai bescheren, da diese dann nicht mehr auf die Ergebnisse der Relegationsspiele warten müssten. Liebing, M. Schöling und Münstermann konnten jeweils beide Einzel gewinnen. Die restlichen Zähler besorgten Liebing/W. Schöling, Sticht und W. Schöling.

GW Paderborn – TSV Schloß Neuhaus II 9:7

Die Ergebnisübersicht: Ranta/Hilsmann – Struck/C. Schlichting 3:0, Wenzel/Asrath – Kürpick/Reineke 1:3, Altmiks/Jahn – Kneuper/ Wiebe 2:3, Ranta – Struck 3:0, Wenzel – Kürpick 1:3, Asrath – Reineke 3:0, Altmiks – C. Schlichting 1:3, Jahn – Wiebe 1:3, Hilsmann – Kneuper 3:0, Ranta – Kürpick 2:3, Wenzel – Struck 3:0, Asrath – C. Schlichting 1:3, Altmiks – Reineke 3:0, Jahn – Kneuper 1:3, Hilsmann – Wiebe 3:1, Ranta/Hilsmann – Kürpick/Reineke 1:3

SV Etteln – TuS Bega 09 4:9

Nach vier Siegen in Serie kassierte Etteln, wo Budde und Tölle für A. Stolte und Fox spielten, wieder eine Niederlage. Ergebniskosmetik in diesem für die Tabelle unbedeutsamen Spiel betrieben Raschper/Voss, Walter, M. Stolte und Budde.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.