TV Geseke II vor Wiederaufstieg in die Bezirksklasse

Kreis Paderborn (cs). Die Vorentscheidung um die Meisterschaft der Tischtennis-Kreisliga ist gefallen: der Bezirksklassenabsteiger TV Geseke II besiegte in einem spannenden Match den punktgleichen Konkurrenten SV RW Alfen knapp mit 9:6 und stellt damit die Weichen auf Meisterschaft und direkten Wiederaufstieg in die Bezirksklasse. Nun gilt es, die letzten drei Spiele möglichst schadlos zu überstehen, dann ist der Aufstieg perfekt. Am anderen Ende der Tabelle ist nun der Zug für den TTC Bad Lippspringe abgefahren, er begleitet den SC Borchen in die 1. Kreisklasse. Eine Vorentscheidung um die Meisterschaft fiel ebenfalls in der 1. Kreisklasse Gruppe A: hier besiegte im Spitzenspiel der SV BW Herbram den Mitkonkurrenten SC GW Paderborn III und hat nun einen konfortablen Vorsprung von drei Punkten auf die Verfolger.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SV BW Sande – TTV Salzkotten II 3:9: Die Gastgeber – wieder nicht in Bestbesetzung – starteten mit 2:1 in den Doppeln, doch in den Einzeln reichte es nur zum Ehrenpunkt durch Th. Kretschmann.
TV Geseke III – SC GW Paderborn II 2:9: Starker Auftritt der GW-Reserve in Geseke, für die Gastgeber reichte es nur zu zwei Siegen durch Wibbe/Muhs und Muhs.
TV Geseke II – SV RW Alfen 9:6: Das Spitzenspiel, dem so lange entgegen gefiebert worden war, wurde den Erwartungen gerecht: bis zum Stand von 5:6 wogte es hin und her, doch vier Siege in Folge entschieden für den Bezirksklassenabsteiger. Doppelsieger: Schmitz, Steinmann und Schlüter (alle TVG).
SC Borchen – SC Wewer II 2:9: Auch im vorletzten Heimspiel der Borchener in der Kreisliga kein Aufbäumen, für den Aufsteiger aus Wewer jedoch wertvolle Auswärtspunkte.
TTV Salzkotten III – TTC Bad Lippspringe 8:8: Ein gerechtes Remis, das allerdings keinem Team nützt: der TTC ist jetzt abgestiegen und der TTV schwebt weiterhin in höchster Gefahr. Die Doppelsieger der umkämpften Partie (34:34 Sätze): Lange (TTV) Görtz (TTC).

1. Kreisklasse Gruppe A:
TSV Schloß Neuhaus III – TuRa Elsen IV 7:9: Ein spannendes Duell der Vorstadt-Teams. Mit Doppelsiegen glänzten Thiele (TSV) sowie Korf und Schäfergockel (TuRa).
FC Stukenbrock – SV Heide Paderborn II 9:5: Der FCS siegte in allen Doppeln, während in den Einzeln Heide durchaus ebenbürtig war. Doppelt punkteten Beifuss und Celik (FCS) sowie Uttermann (SVH).
SV BW Benhausen – DJK Delbrück 9:7: Bei 33:34 Sätzen ein durchaus glücklicher Sieg für die Gastgeber, die 3:1-Doppelbilanz gab letztlich den Ausschlag. Doppelsieger in den Einzeln: Engbert und Grobbel (SVB) sowie Hagenhoff (DJK).
SV BW Herbram – SC GW Paderborn III 9:6: Auch in dieser Staffel setzte sich der Gastgeber im Spitzenspiel mit 9:6 durch und hat nub beste Aussichten auf Meisterschaft und Kreisliga-Aufstieg. Doppelsieger: Schulte, Damm und Votsmeier (SVH) sowie Grunwald (GW).
SC Borchen II – TV Geseke V 9:5: Der erste Saisonsieg für den SCB, doch voraussichtlich müssen beide Teams in den sauren Abstiegsapfel beißen. Die Doppelsieger: Voss, R. Mede und Heitmann (SCB) sowie Schulte (TVG).
SC Victoria Neuenbeken – TTV Hövelhof III 1:9: Mit einer starken Leistung überließ der TTV den Gastgebern nur den Ehrenpunkt durch Kass.

2. Kreisklasse Gruppe A:
TTV Salzkotten IV – VfL Lichtenau 8:8: Das Remis ist eher ein Erfolg für die Gäste, die ihn bei 32:36 Sätzen auch redlich verdient haben. Die Doppelsieger des Spitzenspiels: Dietrich und C. Berger (TTV) sowie Hoffmeister und Hoffmeister (VfL).
TuS Wewelsburg II – TuRa Elsen VI 9:2: Höchste Abstiegsgefahr für die TuRa, unter der Burg reichte es nur zu zwei Siegen durch Brinkmann und Pettenpohl.
DJK Delbrück II – SC BW Ostenland II 4:9: Mit dieser Niederlage ist die DJK praktisch abgestiegen, Hils, Strunz und Öztas holten Einzelsiege gegen sen SCO.
TuS Altenbeken – SV RW Alfen II 2:9: Auch der TuS steht weiterhin auf der Kippe, gegen den Mitspitzenreiter siegten nur R. Wiemers/Schwarz und T. Wiemers.
SV VfL Lichtenau – SC GW Paderborn V 9:5: Ein weiterer Erfolg für den VfL, der auf Aufstiegskurs bleibt. Doppelsieger: Hoffmeister und Berlage (VfL) sowie Schönlau (GW).
SV BW Etteln III – SV BW Benhausen II 9:1: Mit dem feinen Kantersieg verschafft sich Etteln etwas Luft im Abstiegskampf. Den Ehrenpunkt für die Gäste erzielte Altrogge.
TTV Salzkotten IV – TV Geseke VI 9:4: Klarer Favoritensieg im Nachbarduell. Die Gäste holten drei Einzel durch Simpich, Rinschede und Witting.

3. Kreisklasse Gruppe A:
TuS Bad Wünnenberg V – SV Heide Paderborn IV 9:1: Auch Heide war chancenlos bei Wünnenbergs Fünfter, den Ehrenpunkt holte das Doppel Rüsing/Hanné.
TTC Bad Lippspringe V – SC Victoria Neuenbeken II 2:9: Unbeirrt marschiert der Spitzenreiter dem Gruppensieg entgegen. Die Siege der Badestädter holten Huber, Grosch und Huber.
TV Geseke VII – SC BW Ostenland IV 9:1: Nach der Wünnenberger Niederlage hat der TVG Platz zwei im Visier. Den Ehrenpunkt der Gäste holte Fortströer.
DJK Delbrück III – SV RW Bentfeld III 9:3: Die Rot-Weißen nicht in Bestbesetzung und die DJK nutzte diese Chance mit einer guten Leistung. Röttges und Freitag sorgten im Einzel und zusammen im Doppel für die drei Gegenpunkte.

3. Kreisklasse Gruppe C:
SV RW Alfen III – SV BW Etteln IV 9:6: Nachdem Alfen bereits 8:2 geführt hatte, wurde es noch einmal spannend. Doch Affeldt rettete mit seinem zweiten Einzelsieg den Erfolg der Gastgeber. Lüttig siegte doppelt für Etteln.
SV BW Benhausen III – TuS Wewelsburg IV 2:9: Luecking/Kropp und Wieczorek sorgten für die beiden Benser Erfolge.
TTC Bad Lippspringe IV – SC Victoria Neuenbeken IV 9:0: Das war eindeutig: die Gäste gewannen lediglich einen Satz.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.