Bad Wünnenberg rutscht wieder auf Relegationsplatz ab

Paderborner Damen sichern sich als Mannschaft der Stunde den Klassenerhalt

Reduziertes Programm der heimischen Tischtenniscracks an diesem Wochenende. In der Herren-Landesliga rutschte der TuS Bad Wünnenberg nach der Niederlage wieder auf den Relegationsplatz und hat nun noch vier Möglichkeiten diesen wieder zu verlassen, ist dabei aber auf Schützenhilfe anderer Mannschaften angewiesen. Unterdessen schaffte in der Damen-Bezirksklasse GW Paderborn mit einem Sieg im vorgezogenen Spiel gegen Brakel nun auch rechnerisch den Klassenerhalt.

Herren-Verbandsliga

DJK Borussia Münster – TuRa Elsen 9:2

Beim Spitzenreiter setzte es für die TuRa, wo Eusterholz und Rothe für Grund und Jürgens spielten, die erwartete und einkalkulierte Niederlage. Insgesamt gingen dabei zwölf Sätze an die Gäste. Die Ehrenpunkte holten Hessel und Fleischer.

Herren-Landesliga

DJK SR Cappel – TuS Bad Wünnenberg 9:6

Nach dieser Niederlage und dem zeitgleichen Sieg von Langenberg in Hamm rutschen die Badestädter wieder auf den Relegationsplatz zehn zurück. Derzeit spricht sicherlich vieles für Langenberg, doch der Aufsteiger hat den Kampf um den direkten Klassenerhalt noch lange nicht aufgegeben. Für die Punkte in Cappel sorgten Gerlach/Liebing, Busch/Dierkes, Liebing, Blome, Dierkes und Franke.

TTC turflon Werl – DJK Paderborn I 4:9

Damit fehlen den Paderbornern noch fünf Punkte um sicher den Aufstieg in die Verbandsliga zu realisieren. Das mittlere Paarkreuz Wünnemann/Dingemans glänzte dabei mit Doppelsiegen. Die weiteren Zähler verbuchten Korff/Wünnemann, Dingemans/Brockmann, Korff, Seidel und Brockmann.

TV Soest – TV Geseke 9:2

Ganze zwölf Sätze konnte der Bezirkligaabsteiger gewinnen. Somit warten sie auch weiter auf den ersten Saisonsieg. Ergebniskosmetik betrieben die ehemaligen Schloß Neuhäuser Schröter und Ortmann.

Damen-Oberliga

TTV Hövelhof II – TTSV Schloß Holte-Sende 6:8

Überraschen kassierten die Sennedamen, bei denen Sigrid Meier für Mürhoff spielte, die insgesamt vierte Saisonniederlage, doch der zweite Tabellenplatz scheint ihnen nicht mehr zu nehmen zu sein. Für die Gäste war dieser Sieg überlebenswichtig im Abstiegskampf. Die Punkte holten Thöne (3), Graute (2) und T. Meier.

Damen-Bezirksklasse

GW Paderborn – DJK Adler Brakel II 8:2

Kurzfristig zogen diese beiden Mannschaften ihr Spiel vom letzten Spieltag vor. Mit diesem Erfolg haben die Paderborner Damen den Klassenerhalt nun auch rechnerisch in der Tasche und sind als zweitbeste Mannschaft der Rückrunde die Mannschaft der Stunde. Für die Punkte sorgten Taake (2), Gemmeke (2), Grieger, Willmund, Taake/Grieger und Willmund/Gemmeke.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.