TuRa Elsen vor richtungsweisendem Spiel

Normalerweise findet in der Karnevalswoche kein Tischtennisspiel statt, aber in diesem Jahr dient sie als Nachholwoche der bisher ausgefallenen Spiele. Von besonderer Bedeutung ist dabei das Heimspiel von Verbandsligist TuRa Elsen gegen das Tabellenschlusslicht aus Burgsteinfurt. Unterdessen hat Spitzenreiter TTV Hövelhof III in der Damen-Bezirksklasse das Spiel vom 19.3. bei der Spvg Steinhagen vorgezogen. Hövelhof  hatte dabei leichtes Spiel, da Steinhagen nur mit drei Spielerinnen angetreten ist. Am Ende standen neben drei kampflosen Zählern Punkte durch Fornefeld (2), Franke, Bormann und Fornefeld/Meier und somit ein 8:3-Sieg.

Herren-Verbandsliga

TuRa Elsen – TB Burgsteinfurt II (7:9)

Im Duell Zehnter gegen Zwölfter geht es für die TuRa nicht nur um Revanche für die Hinspielniederlage, die gleichzeitig der bisher einzige Punktgewinn vom Team aus dem Münsterland gewesen ist, sondern viel mehr um zwei wichtige Zähler im Abstiegskampf. Mit einem Heimsieg können sie zumindest eine Vorentscheidung im Kampf gegen die beiden direkten Abstiegsplätze landen. Zwar muss der Tabellenzehnte am Saisonende in die Relegation, doch der direkte Wiederabstieg kann mit einem Heimsieg wohl vermieden werden. Anschlag: Freitag, 20.00 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

Damen-Oberliga

TuS Viktoria Dehme – TTV Hövelhof II (1:8)

Die Vorzeichen im Vergleich Vorletzter gegen Zweiter sind eindeutig. Alles andere als Auswärtssieg beim Team um die ehemalige Hövelhoferin Jana Vostarek wäre eine große Überraschung. Zwar scheint es kaum noch möglich Oldentrup von Platz eins zu verdrängen, aber der TTV ist bestrebt den zweiten Platz zu sichern.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.