Elsen hofft auf großen Schritt Richtung Klassenerhalt

Sälzer Doppelpack gegen Bezirksliga-Spitzenmannschaften

(kro) In Der Herren-Verbandsliga wartet auf Aufsteiger TuRa Elsen zu Beginn der Rückrunde ein richtungsweisendes Spiel. Mit einem Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten kann die TuRa einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Unterdessen hat eine Liga tiefer in der Landesliga DJK Paderborn II sein Spiel vom 13. März bereist vorgezogen. Bei DJK BW Avenwedde setzte es dabei eine 3:9-Niederlage. Ergebniskosmetik für die Paderborner, wo Freitag für Gaukstern spielte, betrieben Klahold/Kuhlmann, Klahold und Ahlemeyer. In der Damen-Bezirksliga holte Bad Wünnenberg die Partie vom ersten Rückrundenspieltag nach. Der 8:4-Erfolg gegen SV RW Mastholte war nicht nur der zweite Saisonsieg, sondern auch besonders wichtig im Abstiegskampf. Die Punkte holten dabei C. Kersting (3), A. Kersting (2), Reichberg (2) und Kersting/Kersting.

Herren-Verbandsliga

TuRa Elsen- TuS Lohauserholz-Daberg (8:8)

Nach dem Spielausfall am ersten Rückrundenspieltag bestreitet die TuRa nun das erste Spiel im Jahr 2010. Dabei handelt es sich gleich um ein eminent wichtiges Spiel im Abstiegskampf. Die Gäste haben die gleiche Anzahl an Minuspunkten und sind nur zwei Pluspunkte besser. Ein Sieg wäre damit gleich richtig wertvoll und gibt das nötige Selbstvertrauen für die weiteren Partien. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

Herren-Landesliga

TuS Bad Wünnenberg – TVE Langenberg (6:9)

Nach dem Sieg gegen Geseke wartet auf die Badestädter erneut ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt. Die Gäste liegen mit nur drei Zählern mehr auf Rang acht, so dass Bad Wünnenberg mit einem Heimsieg wieder ganz dick im Geschäft ist. Anschlag: Sonntag, 10.00 Uhr, Turnhalle Bad Wünnenberg

DJK Paderborn I – TV Soest (9:3)

Zwar treffen die Paderborner auf den Tabellendritten, doch sollte Soest nicht mehr al seine Durchgangsstation auf dem Rückweg in die Verbandsliga sein. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

DJK Paderborn II – LTV Lippstadt  (8:8)

In einem echten Mittelfeldduell können beide Teams befreit aufspielen, so dass spannende und packende Spiele garantiert sind. Anschlag: Samstag, 16.00 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

TV Geseke – DJK SR Cappel (4:9)

Nachdem der direkte  wiederabstieg für Geseke wohl kaum noch zu verhindern ist, haben sich die Gastgeber nun den ersten saisonsieg als Ziel gesetzt. Die nächste Möglichkeit dazu biete sich im Heimspiel gegen Cappel. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, kleine Turnhalle Schulzentrum West

Herren-Bezirksliga

Während Elsen II und Schloß Neuhaus ihr Spiel aus dieser Spielwoche bereits vor acht Tagen vorgezogen haben, wartet in dieser Woche auf den TTV Salzkotten ein Doppelpack. Dabei treffen sie auf zwei direkte Konkurrenten im Kampf um den Landesligaaufstieg. Die Spiele im Überblick:

TTV Salzkotten – TTSV Schloß Holte-Sende II (3:9)

DJK Paderborn III – TTV Warburg (8:8)

TTV Hövelhof – SV Bergheim (1:9)

SC Wiedenbrück – SC Wewer 2000 (1:9)

TTSG Rietberg-Neuenkirchen – TTV Salzkotten (8:8)

Herren-Bezirksklasse

In den beiden Bezirksklassengruppen kommt es an diesem Wochenende zu folgenden Paarungen mit heimischer Beteiligung:

GW Paderborn – TuS Bad Wünnenberg II (9:6)

TSV Schloß Neuhaus II – TuS Bad Driburg (2:9)

SV Bergheim II – SV Etteln (8:8)

VfB Fichte Bielefeld – TTV Hövelhof II (9:2)

Damen-Oberliga

TTV Hövelhof II – VfL Oldentrup (3:8)

Absolutes Spitzenspiel in der Oberliga. Doch wenn die Hövelhofer Reserve noch eine Chance auf die Meisterschaft und den direkten Regionalliga-Aufstieg haben möchte, müssen Sie das Duell Zweiter gegen Erster unbedingt gewinnen, da sie bereits vier Zähler Rückstand auf die immer noch verlustpunktfreien Gäste haben. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Kirchschule

Damen-Bezirksliga

Nach dem Sieg gegen Mastholte reisen die Damen vom TuS Bad Wünnenberg an diesem Spieltag zum VfL Hiddesen-Pivitsheide II. Das Hinspiel gewann das Team vom Hermannsdenkmal mit 8:3.

Damen-Bezirksklasse

In der Damen-Bezirksklasse wartet auf das Tabellenschlusslicht GW Paderborn fast schon ein echtes Endspiel im Abstiegskampf. Die Paderborner Damen treffen auf den Mitkonkurrenten TMW Lüdge, die auf dem zweiten Abstiegsplatz nur einen Rang besser platziert sind. Hier die Spiel in der Übersicht:

GW Paderborn – TMW Lüdge (8:6)

TTV Hövelhof III – VfL Oldentrup III (8:4)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.