Elsen und Bad Wünnenberg in Sechspunkte-Spielen

Bezirksligist Wewer holt zur Rückserie Dirk Brandenburger zurück

(kro) Im Mittelpunkt des letzten Spieltages im Jahr 2009 stehen die beiden Abstiegsduelle in Verbands- bzw. Landesliga. TuRa Elsen und TuS Bad Wünnenberg können mit Heimsiegen einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen, denn sie treffen beide auf direkte Konkurrenten. Unterdessen vermeldet in der Bezirksliga der SC Wewer zur Rückserie einen Neuzugang. Ohne Dirk Brandenburger müssen sie zum Hinrundenabschluss allerdings das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Rietberg-Neuenkirchen bestreiten.

Herren-Verbandsliga

TuRa Elsen – TuS Bexterhagen

Nach dem ersten Saisonsieg in Lengerich hofft die TuRa, dass der Knoten endlich geplatzt ist. Zum Jahresabschluss wollen sie, eigentlich müssen sie fast schon auch, unbedingt nachlegen. Als Gegner wartet die punktgleiche, aber zwei Plätze schlechter platzierte, Mannschaft aus dem Kreis Lippe. Der erste Heimsieg wäre damit ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule

Herren-Landesliga

TuS Bad Wünnenberg – CVJM Hamm

Abstiegskampf pur am Nikolaustag – im Kellerduell Elfter gegen Zehnter müssen die Badestädter unbedingt punkten, um nicht den Abstand auf Hamm auf dem Relegationsplatz zehn größer werden zu lassen. Mit einem Sieg würden beide Teams sogar die Plätze tauschen und Hamm auf einen direkten abstiegsplatz rutschen – ein richtungsweisendes Spiel also. Anschlag: Sonntag, 10.00 Uhr, Turnhalle Bad Wünnenberg

DJK Paderborn I – TVE Langenberg

Die Paderborner sind schon sicher Herbstmeister und stehen auch im Heimspiel gegen Langenberg vor einer lösbaren Aufgabe. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

DJK Paderborn II – TV Soest

Das Verfolgerduell Vierter gegen Dritter verspricht hochklassigen Sport, da beide Teams sich keine Ambitionen nach ganz oben ausrechnen und daher befreit aufspielen können. Anschlag. Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule

LTV Lippstadt – TV Geseke

Wie vor zwei Jahren scheint die Landesliga eine Spielklasse zu hoch für Geseke zu sein. Der Aufsteiger wartet immer noch auf den ersten Sieg, während die direkten Konkurrenten den Abstand immer weiter vergrößern. Ob der erste Erfolg gerade im Nachbarschaftsduell gelingt, ist doch mehr als fraglich.

Herren-Bezirksliga

Zwar gibt es mit dem Spiel DJK Paderborn III gegen TuRa Elsen II am letzten Spieltag im Jahre 2009 auch ein Kreisderby, doch im Mittelpunkt steht zweifelsohne das Spitzenspiel des Tabellenletzten SC Wewer 2000 gegen den Überraschungsspitzenreiter TTSG Rietberg-Neuenkirchen. Wewer liegt derzeit zwei Punkte hinter Rietberg und möchte diesen Abstand mit einem Heimsieg noch egalisieren. Um aber auf Nummer sicher zu gehen und den Aufstieg in die Landesliga auf jeden Fall zu schaffen, wechselt zur Rückserie Dirk Brandenburger vom TuS Dortmund-Rahm nach Wewer und soll das untere Paarkreuz verstärken.

Hier alle Spiele im Überblick:

SC Wewer 2000 – TTSG Rietberg-Neuenkirchen

DJK Paderborn III – TuRa Elsen II

TSV Schloß Neuhaus – SC Wiedenbrück

TTV Salzkotten – TuS RW Peckelsheim

TTV Warburg – TTV Hövelhof

Herren-Bezirksklasse

Folgende Paarungen stehen am letzten Spieltag der Hinrunde auf dem Programm:

TTV Hövelhof II – DJK BW Avenwedde II

GW Paderborn – FC Bühne

TuS Bad Wünnenberg II – SV Bergheim II

SV Etteln – SV Diestelbruch/Mosebeck

DJK Adler Brakel II – TSV Schloß Neuhaus II

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.