Bad Wünnenberg schafft Sprung auf Relegationsplatz

TuRa Elsen und TV Geseke noch immer sieglos

(kro) In der Herren-Landesliga gelang dem TuS Bad Wünnenberg mit dem zweiten Saisonerfolg der Sprung auf den Relegationsplatz zehn. Unterdessen wartet der TV Geseke nach der Derbyniederlage bei der Reserve von DJK Paderborn immer noch auf den ersten Saisonerfolg. Auf eben diesen wartet auch immer noch Verbandsligist TuRa Elsen, der nach bisher drei Unentschieden aber noch haucdünn vor der Gefahrenzone liegt.

Herren-Verbandsliga

TuRa Elsen – TuS Hiltrup II 3:9

Die TuRa kassierte eine unerwartet deutliche sechste Saisonniederlage. Zwar gewannen sie immerhin 20 Sätze, doch damit finden sie sich nun wirklich mitten im Abstiegskampf wieder. Die Punkte für die Gastgeber, bei denen Rothe für Fleischer spielte, gewannen Hessel, Ahlemeyer und Grund.

Herren-Landesliga

DJK Paderborn II – TV Geseke 9:4

Die Ergebnisübersicht: Tschiersch/Kuhlmann – Schniedermeier/ Schröter 3:0, Alers/Ahlemeyer – Adams/Ortman 1:3, Toppke/ Gaukstern – Bronstering/Di Rella 1:3, Tschiersch – Schniedermeier 3:0, Alers – Adams 3:0, Kuhlmann – Schröter 2:3, Toppke – Bronstering 2:3, Gaukstern – Di Rella 3:1, Ahlemeyer – Ortmann 3:1, Tschiersch – Adams 3:0, Alers – Schniedermeier 3:0, Kuhlmann – Bronstering 3:0, Toppke – Schröter 3:2

TuS Bad Wünnenberg – TTC turflon Werl 9:4

Mit dem zweiten Saisonsieg schiebt sich Bad Wünnenberg auf den Relegationsplatz zehn vor. Gerlach, Liebing und Blome glänzten dabei mit Doppelsiegen. Die weiteren Punkte verbuchten Blome/ Busch, Busch und Franke.

Herren-Bezirksliga

DJK Paderborn III – TTV Hövelhof 9:2

Nach dem Ergebnis ein eigentlich deutlicher Derbysieg für die DJK. Doch Hövelhof holte insgesamt 20 Sätze und die Paderborner gewannen fünf Spiele im Entscheidungssatz. Bei den Gastgebern, wo Klahold und Petzold für Altrogge und Freitag spielten, überzeugten Kleine/Schwarzer mit zusammen fünf Zählern. Ergebniskosmetik betrieben Bugenhagen/Petrikowski (gegen Meyer/Petzold) und Ringkamp (gegen Meyer).

TSV Schloß Neuhaus – TTSG Rietberg-Neuenkirchen 7:9

Mit der bisher besten Saisonleistung verpassten die Schloßherren eine Überraschung gegen den neuen Spitzenreiter nur knapp. Für die Punkte zeichneten Joachim/Kroker, Hahn/Struck, Joachim, Hahn, Schütte, Neisemeier und Kroker verantwortlich.

SC Wewer 2000 – TuS RW Peckelsheim 9:4

Erwarteter Sieg des Meisterschaftsanwärters gegen den Abstiegskandidaten. Guhe und Kirsch waren dabei doppelt erfolgreich. Die weiteren Punkte kamen durch Kirsch /A. Gundlach (spielte für Justen), Marx/Quosbarth, Marx, Quosbarth und D. Gundlach.

SC Wiedenbrück – TuRa Elsen II 9:7

Nach dieser knappen Niederlage, wo am Ende bei den Sätzen Satzgleichstand bestand, findet sich die TuRa mitten im Abstiegskampf wieder. Dabei überzeugte das untere Paarkreuz Pietrek/Kober mit vier Punkten. Doch weiter siegten nur noch Rothe/Kober, Brüggemeier und Rothe.

SV Bergheim – TTV Salzkotten 5:9

Die Sälzer entschieden das Duell der Landesligaabsteiger für sich. Gründken, Wibbe und Wantzelius überzeugten mit Doppelsiegen. Die weiteren Punkte verbuchten Grezlik/Wibbe, Schmidt/Schwertfeger und Grezlik.

Herren-Bezirksklasse

TTV Hövelhof II – TVE Langenberg II 8:8

Immerhin holte Hövelhof den insgesamt dritten Punkt, dennoch bleiben sie aber Schlusslicht der Bezirksklasse Gruppe zwei. Das untere Paarkreuz Petrikowski/Salomon glänzte mit allen vier möglichen Punkten. Die weiteren Zähler holten dann noch Perlberg/Petrikowski, Wullenkord, Koors und Perlberg.

GW Paderborn – SV Bergheim II 5:9

Nach der zweiten Saisonniederlage verlieren die Paderborner den zweiten Tabellenplatz an Bergheim. Für die Punkte zeichneten daher nur Ranta/Hilsmann, Ranta, Wenzel, Jahn und Hilsmann verantwortlich.

TSV Schloß Neuhaus II – FC Bühne 6:9

Erneut verlor der TSV gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf an eigenen Platten. Dabei verloren sie beim Stand von 6:6 alle drei Spiele in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. So blieb es letztendlich bei Zählern von Kürpick/Reineke, Kürpick, Hartmann, Reineke, Tipp und C. Schlichting.

SV Etteln – TTC Borgentreich 5:9

Der Bezirksligaabsteiger ist lediglich mittelmaß, so dass Borgentreich der erste Auswärtssieg der Saison gelang. Ergebniskosmetik betrieben Walter/Voss, Walter, M. Stolte, A. Stolte und Voss.

SV Diestelbruch/Mosebeck – TuS Bad Wünnenberg II 9:7

Die Gäste warten damit weiter auf den dritten Saisonerfolg, den sie dieses Mal nur knapp verpassten. Es siegten Liebing (2), Liebing/W. Schöling, M. Schöling/Budde, M. Schöling, Münstermann und Budde.

Damen-Oberliga

TuS Uentrop III – TTV Hövelhof II 2:8

Damit beendet Hövelhof die Hinserie vier Punkte hinter Spitzenreiter Oldentrup als Tabellenzweiter. Thöne, Graute und Meier glänzten mit Doppelsiegen. Die restlichen Punkte holten das Doppel Thöne/Graute, das damit die gesamte Hinrunde ungeschlagen blieb, sowie Ersatzspielerin Olga Scheck.

Damen-Bezirksliga

TuS Bad Wünnenberg – TTC Oelde 6:8

Damit beenden die Badestädter Damen die Hinserie auf Abstiegsplatz neun, so dass sie in der Rückrunde noch deutlich zulegen müssen um den Klassenerhalt zu schaffen. Die Punkte erspielten C. Kersting (2), A. Kersting (2), Reichberg und Kersting/Kersting.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.