DJK gewinnt Spitzenspiel und übernimmt Platz eins

Bad Wünnenberg feiert ersten Saisonsieg in der Landesliga

(kro) Mit einem 9:5-Auswärtssieg in Avenwedde gewann DJK Paderborn das absolute Spitzenspiel in der Landesliga und übernimmt damit die Pole-Position von Avenwedde. Unterdessen gelang dem TuS Bad Wünnenberg in der gleichen Spielklasse der erste Saisonerfolg. Das Bezirksligaderby zwischen Salzkotten und Wewer ging im Schlussdoppel an Salzkotten und bedeutete gleichzeitig die zweite Saisonniederlage des Aufsteigers und Meisterschaftsfavoriten.

Herren-Verbandsliga

Fortuna Walstedde – TuRa Elsen 9:4

Erwartungsgemäß konnte die TuRa beim Gastspiel in Walstedde nicht den ersten Saisonsieg einfahren. Dennoch zogen sie sich erneut gut aus der Affäre. Die Punkte holten Ahlemeyer/Jürgens, Maiwald, Ahlemeyer und Grund.

Herren-Landesliga

DJK BW Avenwedde – DJK Paderborn I 5:9

Damit übernehmen die Paderborner, bei denen Tschiersch für Klahold spielte, die Spitzenposition von Avenwedde und untermauern ihre Favoritenstellung auf den Verbandsligaaufstieg. Überragend war das mittlere Paarkreuz Korff/Dingemans, welches alle vier möglichen Zähler holte. Darüber hinaus siegten noch Wünnemann/Korff, Dingemans/Brockmann, Seidel, Wünnemann und Brockmann.

CVJM Hamm – DJK Paderborn II 7:9

Knapper als erwartet siegte die Paderborner Reserve beim Abstiegskandidaten. Dabei spielten Kleine und Michael Friedrich für Tschiersch und Gaukstern. Mit Doppelsiegen glänzten das Doppel Alers/Ahlemeyer, sowie Martin Kleine. Es scorten weiter Toppke/Kleine, Alers, Kuhlmann, Toppke und Ahlemeyer.

TV Geseke – TVE Langenberg 5:9

Von Beginn an lief der TVG dem verpatzten Start (0:3 Doppel) hinterher und wartet daher weiter auf Saisonsieg Nummer eins. Die Punkte holten Bronstering (2), Adams, Schröter und Ortmann.

SV Spexard – TuS Bad Wünnenberg 6:9

Die Badestädter dürfen sich endlich über den ersten Saisonsieg freuen und schöpfen damit wieder Hoffnung im Abstiegskampf. Das obere Paarkreuz der Gäste Gerlach/Liebing war dabei mit zusammen fünf Zählern der Garant des Sieges. Die weiteren Punkte erspielten Busch (2), Blome und W. Schöling (spielte für Franke).

Herren-Bezirksliga

TTV Salzkotten – SC Wewer 2000 9:7

Die Ergebnisübersicht: Wibbe/M. Maiwald – Guhe – D. Gundlach 3:0, Gründken/Wantzelius – Marx/Quosbarth 0:3, Grezlik/Schmidt – Kirsch/Gerenkamp 2:3, Gründken – Mar 0:3, Grezlik – Guhe 3.1, Wibbe – Kirsch 3:2, Schmidt – Quosbarth 2:3, Wantzelius – Gerenkamp 3:0, M. Maiwald – D. Gundlach 3:0, Gründken – Guhe 2:3, Grezlik – Marx 3:2, Wibbe – Quosbarth 0:3, Schmidt – Kirsch 0:3, Wantzelius – D. Gundlach 3:0, M. Maiwald – Gerenkamp 3:0, Wibbe/Maiwald – Marx/Quosbarth 3:2

TuRa Elsen II – SV Bergheim 9:6

Mit dem erst zweiten Saisonerfolg verschafft sich die TuRa ein wenig Luft auf die Abstiegsplätze. Dabei glänzten Brüggemeier, Lüke und Kober mit Doppelsiegen. Die restlichen Zähler erspielten Rothe/Kober, Rothe und Pietrek.

TTV Hövelhof – SC Wiedenbrück 9:5

Mit dem insgesamt dritten Saisonerfolg verschafft sich Hövelhof ein wenig Luft im Abstiegskampf. Dabei wurde es nach einer 7:0-Führung beim Spielstand von 7:5 noch einmal spannend. Die Punkte holten Ringkamp (2), Bugenhagen, Petrikowski, Niederschäfer, Lebedev, Bugenhagen/Petrikowski, Niederschäfer/Runte und Ringkamp/Lebedev.

TTSV Schloß Holte-Sende II – TSV Schloß Neuhaus 9:3

Die Schloßherren zeigten sich im Vergleich zur Vorwoche verbessert, für eine Überraschung beim Spitzenreiter kamen sie aber dennoch nicht in Frage. Ergebniskosmetik betrieben Joachim/Kroker, Schütte und Kroker.

TTSG Rietberg-Neuenkirchen – DJK Paderborn III 9:5

Die Paderborner mussten aus Imiolek und Altrogge verzichten und boten als Ersatzspieler Patrick Schilberg auf, so dass sie nach dieser Niederlage ein wenig den Anschluss an die Spitzenplätze verlieren. Es siegten Freitag (2), Kleine/Schwarzer, Meyer und Suchart.

Herren-Bezirksklasse

SV Gadderbaum – TTV Hövelhof II 9:1

Erneut setzte es für die Hövelhofer eine klare Niederlage. Schon jetzt scheint es festzustehen, dass der Abstieg in die Kreisliga nur schwer zu verhindern sein wird. Den Ehrenpunkt holte Reinhard Meiwes.

TuS Bad Driburg II – GW Paderborn 8:8

Bisher haben die Grün Weißen nur Punktverluste gegen Mannschaften aus Bad Driburg zu verzeichnen. Nach der Niederlage gegen die erste Mannschaft, reichte es gegen die Driburger Reserve nun auch nur zu einem Unentschieden. Dabei war Spitzenspieler Bernd Ranta für vier Punkte verantwortlich. Zwei im Einzel und zusammen mit Hilsmann auch zwei im Doppel. Die weiteren Zähler holten Altmiks/Jahn, Wenzel, Jahn und Hilsmann.

FC Bühne – SV Etteln 3:9

Wichtiger Sieg des Bezirksligaabsteigers, der sich damit ein wenig von den Abstiegsplätzen entfernt. Für die Punkte sorgten Walter (2), A. Stolte (2), M. Stolte, Voss, Propach (spielte für Fox), Walter/Voss und A. Stolte/Propach.

TuS Bega 09 – TuS Bad Wünnenberg II 9:4

Da die Gäste fünf von sechs Spielen im Entscheidungssatz verloren haben, fiel die Niederlage wesentlich deutlicher aus, als der tatsächliche Spielverlauf gewesen ist. So blieb es aber bei Punkten von Liebing/W. Schöling, M. Schöling/Budde, Liebing und Budde.

SV Bergheim II – TSV Schloß Neuhaus II 9:4

Damit bleibt Schloß Neuhaus weiter ohne jeglichen Auswärtspunkt. Die Siege verzeichneten Kürpick, Struck und Tipp im Einzel, sowie Tipp im Doppel zusammen mit Ersatzspieler Sören Erig.

Damen-Oberliga

TTV Hövelhof II – LTV Lippstadt 8:1

Die Gäste reisten ohne Spitzenspielerin Katrin Petersbus nach Hövelhof und machten es so dem Gastgeber, bei dem Franke für Mürhoff spielte, doch recht einfach. Für die Punkte zeichneten sich Thöne (2), Graute (2), Meier (2), Thöne/Graute und Meier/Franke verantwortlich.

Damen-Bezirksliga

TTSV Schloß Holte-Sende II – TuS Bad Wünnenberg 8:6

Die Gäste zeigten eine ordentliche Leistung und verpassten eine Überraschung nur knapp. Dabei verspielten sie sogar eine 6:3-Führung. Die Punkte holten A. Kersting (2), Reichberg (2), C. Kersting und die Geschwister Kersting zusammen im Doppel.

Damen-Bezirksklasse

TTV Hövelhof III – Spvg Steinhagen 8:1

Zum dritten Mal in Serie trat eine Mannschaft nur zu Dritte gegen den Spitzenreiter an. Dieses Mal gingen nur vier Sätze an die Gäste. Lediglich Sigrid Meier verlor ein Einzel.

GW Paderborn – TuS RW Peckelsheim 8:6

Mit dem zweiten Saisonsieg schöpfen die Paderborner Damen wieder Hoffnung im Abstiegskampf. Dabei überragten Daniela Taake und Sabine Grieger mit zusammen sieben Punkten. Zähler Nummer acht steuerte Anne Willmund im letzten Einzel des Tages gegen die gegnerische Nummer zwei bei.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.