Tischtennis-Jungen-Verbandsliga: TTV Salzkotten verliert 8:5

Mit hängenden Köpfen fuhren die Jungs des Tischtennis-Verbandsligisten TTV Salzkotten nach der 8:5-Niederlage beim BSV Ostbevern nicht nach Hause. Der Tabellenvorletzte zeigte am 5. Spieltag gegen den Tabellenzweiten, der bisher alle Spiele mindestens 8:3 für sich entschied, eine couragierte Leistung. Sogar ein 7:7-Remis war zwischenzeitlich möglich.
Beim Stand vom 6:5 für den Gastgeber gaben die Sälzer die beiden entscheidenden Partien ab. Mal wieder besorgten die Maiwald-Brüder Marian und Marvin mit ihrem Doppel und jeweils zwei Einzelerfolgen die Punkte. Niklas Schadomsky und Jonas Bormann gingen diesmal leer aus. Trainer Andreas Wibbe war trotz der Niederlage zufrieden mit seinem Team: „Tolles Ergebnis der Jungs. Jetzt spielen wir nur noch gegen die Teams aus der unteren Tabellenhälfte.“
Am kommenden Samstag, 14. November, will der TTV Salzkotten zu Hause gegen den SV Germania Stirpe (Tabellenletzter mit 0 Punkten) den ersten Sieg einfahren und auf Platz acht klettern. Anschlag ist um 14 Uhr in der Sporthalle Liboriusgrundschule.

Dieser Beitrag wurde unter Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.