Elsen erkämpft sich Punkteteilung in Warendorf

Herren von GW Paderborn entwickeln sich zu Aufstiegsanwärter

(kro) Noch immer sieglos bleiben die Verbandsliga-Herren der TuRa aus Elsen, die sich aber immerhin eine achtbare Punkteteilung erkämpfen konnten. Ebenso auf den ersten Saisonsieg warten noch die Landesliga-Aufsteiger aus Bad Wünnenberg und Geseke, deren Situation nach den erneuten Neiderlagen immer prekärer wird. Unterdessen überraschen die Herren von GW Paderborn zwei Ligen tiefer in der Bezirksklasse immer weiter und entwickeln sich so langsam zu einem ernsthaften Aufstiegsanwärter.
Herren-Verbandsliga
Warendorfer SU – TuRa Elsen 8:8

Bereits die dritte Punkteteilung für Elsen, wo Rothe Fleischer ersetzt, doch auf den ersten Sieg müssen sie weiter warten. Dieses Mal stachen jedoch die Doppel mit 3:1, hier siegten Hessel/Jürgens, Ahlemeyer/ Roteh und das Schlussdoppel Maiwald/Grund. In den Einzeln überzeugte Jens Jürgens mit zwei Siegen, die weiteren Zähler steuerten Ahlemeyer, Grund und Rothe bei.
Herren-Landesliga
SV Spexard – DJK Paderborn I 5:9

Der Meisterschaftsfavorit tat sich anfänglich sehr schwer und lag bereits mit 2:4 zurück. Doch danach wurden sie ihrer Favoritenrolle deutlich gerecht. Die Zähler verbuchten Seidel (2), Korff (2), Dingemans (2), Klahold, Brockmann und Dingemans/Brockmann.
CVJM Hamm – TV Geseke 9:7
Nach dieser Niederlage hat der Aufsteiger bereits drei Zähler Rückstand auf die Konkurrenten im Abstiegskamp. Entscheidend war, dass der TVG kein einziges Doppel für sich entscheiden konnte. Die Punkte holten Bronstering (2), Di Rella (2), Schniedermeier, Schröter und Ortmann.
TTC turflon Werl – DJK Paderborn II 9:4
Nach zwei Punkteteilungen kassierte nun auch die Paderborner Reserve die erste Saisonniederlage. Lediglich Tschiersch/Kuhlmann, Toppke/Gaukstern, Tschiersch und Altrogge konnten ihre Spiele siegreich gestalten.
TV Soest – TuS Bad Wünnenberg 9:1
Beim Gastspiel in Soest reichte es für die Badestädter gerade einmal zu acht gewonnenen Sätzen und dem Ehrenpunkt durch Gerlach/Liebing. Damit warten auch die Gäste weiter auf den ersten Sieg.
Herren-Bezirksliga
TuRa Elsen II – SC Wewer 2000 3:9

Die TuRa rechnete sich von Beginn an keine Chance im Derby aus. So verzichten sie auf Rothe (für ihn spielte Berendes), der in der ersten Mannschaft aushalf und stellten den verletzten Norbert Meyer an den Tisch, der seine Spiele schenkte. Die Ehrenpunkte holten Brüggemeier/Lüke (gegen Guhe/Kappmeier), Brüggemeier (gegen Kirsch) und Pietrek (gegen Kappmeier, spielte für Justen). Bei den Gästen siegte Oliver Quosbarth doppelt.
TTV Salzkotten – TSV Schloß Neuhaus 9:2
Deutlicher Sieg der Sälzer gegen die noch immer punktlosen Schloßherren, bei denen Schwerdt und S. Struck für Neisemeier und Kroker spielten. Die Ehrenpunkte holten Joachim (gegen Gründken) und Hahn/R. Struck (gegen Gründken/Wantzelius). Beim Gastgeber siegte Grezlik doppelt.
TuS RW Peckelsheim – DJK Paderborn III 1:9
Erstmalig in absoluter Bestbesetzung angetreten feierte das Team aus dem Paderborner Süden einen klaren Erfolg und gab insgesamt nur zwölf Sätze ab. Lediglich Ulrich Suchart verlor dabei sein Einzel.
TTSG Rietberg-Neuenkirchen – TTV Hövelhof 9:5
Nach der Neiderlage beim starken Aufsteiger warten die Hövelhofer weiter auf den zweiten Saisonsieg. Die Punkte holten Bugenhagen/ Petrikowski, Petrikowski, Ringkamp, Niederschäfer und Runte.
Herren-Bezirksklasse
SV Etteln – TuS Bad Wünnenberg II 9:5

Die Ergebnisübersicht: Walter/Voss – Sticht/Münstermann 3:0, M. Stolte/Tölle – Liebing/W. Schöling 3:2, Wübbeke/Grolig – M. Schöling/Budde 0:3, Walter – Liebing 3:1, M. Stolte – Sticht 3:0, Voss – M. Schöling 3:1, Tölle – W. Schöling 0:3, Wübbeke – Budde 3:0, Grolig – Münstermann 0:3, Walter – Sticht 3:1, M. Stolte – Liebing 3:1, Voss – W. Schöling 1:3, Tölle – M. Schöling 1:3, Wübbeke – Münstermann 3:0
TuS Bega 09 – GW Paderborn 6:9
Nach dem Sieg beim ersatzgeschwächten Team aus Bega, wobei die Grün Weißen einen 1:4-Rückstand aufholen konnten, setzen sich die Paderborner oben fest und entwickeln sich zu einem ernsthaften Aufstiegsanwärter. Dabei glänzten Asrath, Altmiks, Jahn und Hilsmann mit Doppelsiegen. Zähler Nummer neun steuerte dann noch das Doppel Altmiks/Jahn bei.
TTV Hövelhof II – TV Gütersloh 2:9
Nach der deutlichen Niederlage gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskamp belegt die Hövelhofer Reserve nun den letzten Tabellenplatz. Bei insgesamt 16 gewonnenen Sätzen betrieben lediglich Wullenkord und Meiwes Ergebniskosmetik.
Damen-Oberliga
TTV Hövelhof II – SC BW Ottmarsbocholt 6:8

Nach dieser Niederlage liegt der TTV nun punktgleich mit Ottmarsbocholt und Hiltrup vier Zähler hinter Spitzenreiter Oldentrup. Zwar waren die Sennedamen nach Sätzen und Bällen besser, doch den 1:5-Rückstand konnten sie einfach nicht mehr umbiegen. Daher reichte es nur nu Punkten durch Thöne (2), Graute (2), Mürhoff und Thöne/Graute.
Damen-Bezirksklasse
VfB Lette – TTV Hövelhof III 3:8

Damit bleibt Hövelhof ungeschlagener Spitzenreiter. Der Gastgeber machte es dem TTV jedoch recht einfach, da sie nur zu dritt angetreten sind. So verloren lediglich Franke, Meier und Scheck je ein Einzel.
SV Germania Albaxen – GW Paderborn 8:5
Nach dieser Niederlage belegen die Grün Weißen Damen den letzten Tabellenplatz in der Bezirksklasse, so dass der Fall auf Kreisebene droht. Beim Spiel im Höxzeraner Vorort (das Heimrecht wurde getauscht) siegten nur Buhle (2), Taake, Willmund und Buhle/Taake.

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.