Realistische Siegchance für Landesligist Bad Wünnenberg

Auch Elsen und Geseke warten noch auf den ersten Zweier

(kro) Noch immer warten drei Mannschaften aus dem Tischtenniskreis Paderborn auf Verbandsebene auf ihren ersten doppelten Punktgewinn. Während TuRa Elsen in der Verbandsliga gegen Rahden immerhin noch Außenseiterchancen eingeräumt werden, scheint der TV Geseke eine Klasse tiefer in der Landesliga gegen Spitzenreiter Avenwedde vor einer schier unlösbaren Aufgabe zu stehen. Gute Chancen hat dagegen in dieser Liga der TuS Bad Wünnenberg, der beim ebenso noch sieglosen Team aus Lippstadt antritt. Unterdessen hat DJK Paderborn II seine Aufgabe bereits mit Bravour gelöst. Beim 9:3-Sieg beim SV Spexard konnte der Gastgeber nur im oberen Paarkreuz dagegenhalten. Nach den drei erfolgreichen Doppeln siegten in den Einzeln Kuhlmann (2), Tschiersch, Toppke, Gaukstern und Ahlemeyer.
Herren-Verbandsliga
TuRa Elsen – TTC Rahden

Als Oberligaabsteiger erlebten die Gäste einen großen personellen Umbruch, kamen dafür aber trotzdem mit 7:1-Punkten überraschend gut aus den Startlöchern. Die TuRa dagegen wartet immer noch auf den ersten Sieg. Bei einer konstant guten Leistung von eins bis sechs ist dieser aber gegen Rahden nicht unmöglich. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule
Herren-Landesliga
LTV Lippstadt – TuS Bad Wünnenberg

Beim bereits freitäglichen Gastspiel hoffen die Badestädter berechtigterweise auf den ersten Sieg. Beide Mannschaften zieren mit erst einem Punkt das Tabellenende, die Lippstädter haben dabei sogar noch das schlechtere Spielverhältnis. Entscheidend wird allerdings sein, dass die Gäste auch ab Brett drei zu Punkten kommen.
DJK Paderborn I – DJK SR Cappel
Die Gäste gehören zu den Dauerbrennern der Landesliga und sind immer für eine Überraschung gut. Doch auf dem Weg zurück in die Verbandsliga dürfen sich die Paderborner keinen Ausrutscher erlauben. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule
TV Geseke – DJK BW Avenwedde
Der Aufsteiger trifft auf den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter. Daher scheint es sehr unwahrscheinlich, dass der TVG gerade in diesem Spiel den ersten Saisonsieg feiern darf. Anschlag: Samstag, 18.30 Uhr, kleien Turnhalle Schulzentrum West
Herren-Bezirksliga
Im Mittelpunkt der Spiele in der Bezirksliga steht das Kreisderby zwischen DJK Paderborn III und dem TTV Salzkotten, aber auch alle anderen Mannschaften aus dem Kreis Paderborn haben interessante Aufgaben vor der Brust. Hier die Spiele im Überblick:
DJK Paderborn III – TTV Salzkotten
TTV Hövelhof – TTSV Schloß Holte-Sende II
TSV Schloß Neuhuas – SV Bergheim
TTV Warburg – SC Wewer 2000
Herren-Bezirksklasse
In den beiden Gruppen der Bezirksklassen stehen folgende Spiele mit heimischer Beteiligung auf dem Programm:
GW Paderborn – TTC Borgentreich
TuS Bad Wünnenberg II – TuS Bad Driburg
TSV Schloß Neuhaus II – TuS Bega 09
ESV Bielefeld II – TTV Hövelhof II
Damen-Oberliga
DJK Adler Brakel – TTV Hövelhof II

Brakel war in der vergangenen Saison die „launische Diva“ der Oberliga, kam aber in diesem Jahr sehr gut aus den Startlöchern, so dass die Hövelhofer Reserve vor einer hohen Hürde steht. Wollen sie aber dem VfL Oldentrup auf den Fersen bleiben, muss unbedingt gewonnen werden.
Damen-Bezirksebene
Hier finden an diesem Wochenende folgende Spiele statt:
Bezirksliga
TuS Bad Wünnenberg – VfB Lette
Bezirksklasse
TTV Hövelhof III – VfB Fichte Bielefeld II
GW Paderborn – SV Teutonia Ossendorf

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.