Elsen verpasst Überraschung nur knapp

DJK Paderborn klarer Derbysieger

(kro) Nah dran an einer Überraschung waren die Verbandsliga-Herren von TuRa Elsen bei der knappen Neiderlage in Brackwede, so dass sie weiter auf den ersten Saisonsieg warten müssen. Recht deutlich verlief hingegen das Landesligaderby, das der Meisterschaftsfavorit aus Paderborn in Bad Wünnenberg für sich entscheiden konnte.
Herren-Verbandsliga
SV Brackwede II – TuRa Elsen 9:7

„In dieser Verfassung werden wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben“, so Elsens Spitzenspieler Tobias Hessel. Beim Meisterschaftsfavoriten reichte jedoch eine 7:4-Führung zu nichts Zählbarem. Erstmalig agierte die TuRa komplett, wobei natürlich Christian Fleischer nach seiner Verletzung noch Trainingsrückstand aufweist. Die Punkte holten Hessel (2), Maiwald (2), Ahlemeyer, Grund und Hessel/Jürgens.
Herren-Landesliga
TuS Bad Wünnenberg – DJK Paderborn I 3:9

Die Ergebnisübersicht: Gerlach/Liebing – Wünnemann/Korff 2:3, Dierkes/Franke – Seidel/Klahold 0:3, Blome/W. Schöling – Brockmann/Dingemans 2:3, Gerlach – Wünnemann 3:1, Liebing – Seidel 3:1, Dierkes – Klahold 1:3, Blome – Korff 2:3, Franke – Brockmann 0:3, W. Schöling – Dingemans 0:3, Gerlach – Seidel 2:3, Liebing – Wünnemann 3:1, Dierkes – Korff 2:3
DJK SR Cappel – DJK Paderborn II 7:9
Grundlage des Auswärtssieges war die makellose Doppelbilanz der Paderborner. In den Einzeln fiel das Ergebnis nach den Punkten von Tschiersch, Kuhlmann, Toppke, Gaukstern und Altrogge zwar knapp negativ aus, aber unter dem Strich stand ein verdienter Auswärtssieg.
TTC turflon Werl – TV Geseke 9:7
Die beiden Neuzugänge Schröter/Ortmann überzeugten mit zusammen fünf Punkten. Doch da weiter nur noch Adams/Bronstering und Di Rella siegten, reichte es leider nicht zum ersten Saisonsieg.
Herren-Bezirksliga
TuRa Elsen II – TTV Warburg 8:8

In einem packenden Spiel konnte die TuRa einen 0:3-Rückstand in eine 8:5-Führung umwandeln, doch da sei kein Doppel gewinnen konnten, reichte es schlussendlich nur zu einer Punkteteilung. Dabei glänzten Eusterholz, C. Lüke und Rothe mit Doppelsiegen. Die weiteren Zähler steuerten die Ersatzspieler C. Lüke und Berendes bei.
TTV Salzkotten – SC Wiedenbrück 9:5
Gegen das punktlose Tabellenschlusslicht gelang den Sälzern der erwartete Erfolg. Gründken und Wibbe konnten dabei zwei Einzelsiege verbuchen. Für die weiteren Punkte zeichneten Grezlik/ Wibbe, Gründken/Wantzelkius, Grezlik, Schmidt und Wantzelius verantwortlich.
SV Bergheim – DJK Paderborn III 2:9
Einen zumindest nicht in dieser Höhe erwarteten Sieg landete die DJK in Bergheim, die sich untereinander in diesem Spiel nicht „grün“ waren. Bemerkenswert waren dabei auch die beiden Einzelsiege von Altroggen und Kleine gegen den bis dato noch ungeschlagenen Spitzenspieler der Bergheimer Marco Pucker. Altrogge und Kleine gewannen auch ihre zweiten Einzel, so dass nach dem glänzenden 3:0-Doppelstart nur noch Punkte durch Meyer und Suchart nötig waren.
TuS RW Peckelsheim – TTV Hövelhof 4:9
Dem TTV gelang dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung der erste Saisonsieg. Beim Mitkonkurrenten im Abstiegskampf siegten Bugenhagen (2). Petrikowski, Niederschäfer, Ringkamp, Lebedev, Runte, Bugenhagen/Petrikowski und Lebedev/Runte.
Herren-Bezirksklasse
SV Etteln – GW Paderborn 4:9

Die Ergebnisübersicht: M. Stolte/Tölle – Asrath/Altmiks 3:1, Fox/A. Stolte – Ranta/Wenzel 1:3, Budde/Wübbeke – Hilsmann/Schütt 0:3, Walter – wenzel 3:2, Fox – Ranta 0:3, M. Stolte – Altmiks 3:0, A. Stolte – Asrath 0:3, Tölle – Schütt 0:3, Budde – Hilsmann 2:3, Walter – Ranta 3:1, Fox – Wenzel 0:3, M. Stolte – Asrath 0:3, A. Stolte – Altmiks 2:3
TTC Borgentreich – TSV Schloß Neuhaus II 9:4
Die Schloßherren verschliefen den Start und lagen schnell mit 1:8 im Hintertreffen. Ergebniskosmetik betrieben Kürpick (2), Thiele und Struck.
FC Bühne – TuS Bad Wünnenberg II 9:6
Bei ersatzgeschwächetn Gästen (R. Sticht/Geis spielten für M. Schöling/Münstermann) überragten Liebing und W. Schöling mit zusammen fünf Zählern. Doch da weiter nur noch das Doppel Budde/R. Sticht siegte, konnte Bühne den ersten Saisonsieg feiern.
Spvg Steinhagen – TTV Hövelhof II 7:9
Die Hövelhofer freuten sich über den ersten Saisonsieg. Zwar mussten die Gastgeber das Schlussdoppel schenken, aber zuvor schon bot der TTV eine geschlossene Mannschaftsleistung und verdiente sich zumindest den Punkt, den sie vor dem Doppel schon inne hatten. Die Punkte holten Koors /Meiwes (2), Wullenkord/Perlberg, Salomon (2), wullenkord, Koors, Perlberg und Winzig.
Damen-Oberliga
TTV Hövelhof II – TuS Hiltrup 8:3

Zwar stand am Ende ein deutlicher Sieg, der Spielverlauf war aber wesentlich knapper. Wichtig waren dabei die beiden gewonnenen Doppel Thöne/Graute und Meier/Mürhoff, da der TTV damit von Beginn an in Führung lag. Diese Führung gaben sie nach den Einzelpunkten von Graute (2), Meier(2), Thöne und Mürhoff auch nicht mehr ab und landeten einen verdienten Sieg.
Damen-Bezirksliga
TTV Daseburg II – TuS Bad Wünnenberg 8:4

Ohne Spitzenspielerin Claudia Kersting verloren die Gäste das Spiel zweier bis dato noch punktloser Mannschaften und müssen sich nun ernsthaft Sorgen um den Klassenerhalt machen. Ergebniskosmetik betrieben A. Kersting (2), Reichberg und A. Kersting/Reichberg.
Damen-Bezirksklasse
SpVg Hagen-Hardissen III – TTV Hövelhof III 0:8

Die Sennedamen marschieren weiter unaufhaltsam Richtung Bezirksliga. Beim Tabellenschlusslicht gaben sie nur einen Satz ab.
TTV Borgholz – GW Paderborn 8:4
Zwar waren die Paderbornerinnen in der Endabrechnung nur sechs Bälle schlechter, doch nur Grieger (2), Taake und das Doppel Taake/Grieger konnten ihre Spiele positiv gestalten.

Dieser Beitrag wurde unter Mitteilungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.