SV RW Alfen erster Spitzenreiter der Tischtennis-Kreisliga

Gute Auf- und Absteiger-Leistungen kennzeichnen den ersten Spieltag auf Kreisebene im Tischtennis. So verlor von den vier Neulingen in der Kreisliga nur der SC Wewer II. Der TV Geseke II dagegen legte den ersten kleinen Grundstein für den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksklasse.
Offensichtlich zählt der SC Borchen nach dem personellen Aderlass nicht mehr zum Favoritenkreis der höchsten Spielklasse im Kreis. Der TTV Salzkotten mit zwei Teams in der Kreisliga erwischte dagegen einen guten Start mit drei von vier möglichen Punkten. Einen Überraschungscoup landete der SCV Neuenbeken in der 1. Kreisklasse, der als Aufsteiger den im Vorjahr zweitplatzierten TSV Schloß Neuhaus III deutlich besiegte.

Die Spiele im Einzelnen:

Kreisliga:
SC GW Paderborn II – TV Geseke II 4:9: Perfekter Start für den Bezirksklassen-Absteiger. Erst beim Stand von 1:6 konnte Grün-Weiß das erste Einzel durch Hanßen gewinnen. Danach siegten noch Schütt und Koch für die Gäste.
SC Wewer II – SV RW Alfen 3:9: Klarer Auswärtserfolg des Vorjahresaufsteigers beim diesjährigen Aufsteiger. Kappmeier und Grienke waren die einzigen Einzelsieger der Gastgeber.
TV Geseke III – DJK SSG Paderborn IV 6:9: Dem Aufsteiger aus Paderborn gelang ein besserer Einstand: Gimpel und Gaukstern siegten doppelt, für Geseke sprach nur die Doppelbilanz mit 2:1.
TTC Bad Lippspringe – SV BW Sande 9:7: Spannender Kampf der Kreisliga-Dinosaurier mit einem knappen Heimsieg für die Badestädter. Doppelsieger: Wagner (TTC) sowie Heggen und Adämmer (SVS).
TTV Salzkotten III – SC Borchen 9:4: Der Weggang von Hahn ist nicht so leicht zu verkraften. So siegten lediglich Stoeter und Drewsen je zweimal.
SV BW Etteln II – TTV Salzkotten II 8:8: Teilerfolg für den dritten Aufsteiger, der nach Sätzen (36:30) deutlich vorn lag. Doppelsieger: Raschper und Hein (BWE) sowie Popanda (TTV).

1. Kreisklasse Gruppe A:
SV BW Benhausen – FC Stukenbrock 5:9: Guter Start des Kreisliga-Absteigers in Benhausen. Ender und Thumel
(FCS) glänzten mit Doppelsiegen, bei den Gastgebern schaffte dies Schwarzkopf.
SC Victoria Neuenbeken – TSV Schloß Neuhaus III 9:4: Der Meister der 2. Kreisklasse überrascht mit einem perfekten Start in der 1. Kreisklasse. Lediglich Hartmann, Brock und Thiele widersetzten sich erfolgreich in den Einzeln.
TuRa Elsen IV – TV Geseke V 9:3: Die TuRa in Spiellaune ließ nur Gästesiege von Wieneke, Menge und Fieseler zu.
SV Heide Paderborn II – SC GW Paderborn III 4:9: Im Paderborner Derby war der Kreisliga-Absteiger trotz Ersatz deutlich überlegen. Rose/Fleckner, Leest (2) und Uttermann punkteten für die Gastgeber.
TTV Hövelhof III – SV BW Herbram 9:6: Bei 30:30 Sätzen war der Heimsieg für den TTV einigermaßen glücklich. Die Doppelsieger: Franke und Passon (TTV) sowie Vogt (SVH).
DJK Delbrück – SC Borchen II 9:3: Obwohl das Spiel in Borchen ausgetragen wurde, kam die DJK aus Delbrück nie in Gefahr. Iris und Richard Mede sowie Heitmann punkteten für die Gastgeber.

2. Kreisklasse Gruppe A:
SC GW Paderborn V – SV BW Etteln III 9:4: Ein unerwartet starker Saisonstart der Grün-Weißen! Dabei glänzten Moenikes und Jungblut mit Doppelsiegen. Sielaff, Hartmann und Fox feierten Einzelsiege für Etteln.
TV Geseke VI – SC BW Ostenland II 9:2: Obwohl am Ende ein Kantersieg heraussprang, waren viele Spiele ausgesprochen hart umkämpft. Doch nur die Siege von Swania und Presto zählten für den SCO.
TTV Salzkotten IV – TuS Wewelsburg II 9:1: Nach der etwas misslungenen Generalprobe in Bentfeld gelang dem Aufsteiger aus Salzkotten ein perfekter Einstand in der neuen Klasse. Rosendahl erzielte den Ehrenpunkt der Gäste.
TuRa Elsen VI – SV BW Benhausen II 9:7: Bei 32:31 Sätzen machte die TuRa den Sieg erst im Abschlussdoppel klar. Die Doppelsieger: Müller und Stratmann (TuRa) sowie Kleine (SVB).
SV VfL Lichtenau – TuS Altenbeken 9:1: Beim Kantersieg des VfL holte Speer den Ehrenpunkt für Altenbeken.
SV RW Alfen II – DJK Delbrück II 9:4: Beim Zwischenstand von 2:3 hatte die DJK noch Hoffnung, doch nur drei Einzelsiege durch Strunz, Öztas und Benesch waren zu wenig.

3. Kreisklasse Gruppe A:
SC BW Ostenland IV – TTV Hövelhof VI 9:4: Mit Swania ist ein starker Spieler von oben ins Team gerutscht, was sich gleich im ersten Spiel auszahlt. Die Einzelsiege des TTV holten Moczynski, Wullenkord und Heising.
SC Victoria Neuenbeken II – DJK Delbrück III 9:2: Beim ersten Spiel trumpfte der Absteiger groß auf. Lediglich Roxlau/Klas und Rabeneck punkteten für die Gäste.
TV Geseke VII – TuS Bad Wünnenberg V 9:2: Bei 29:16 Sätzen gab es nur zwei zählbare Erfolge für die Gäste durch Wegener/Wenzel und Stork.
SV Heide Paderborn IV – SV RW Bentfeld III 8:8: 5:1, 5:5 und 7:8 waren die kuriosen Zwischenstände des spannenden Matches. Doppelsieger: Hanné (SVH) sowie Barberis, Rossi und Freitag (RWB).

3. Kreisklasse Gruppe C:
TuS Wewelsburg IV – TTV Hövelhof V 2:9: Alpmann/Brohl und Engelmann retteten die Ehre der Burgherren im ersten Match.
SV BW Etteln IV – TTC Bad Lippspringe IV 9:2: Die Gastgeber nicht so klar überlegen wie das Ergebnis vermuten lässt, doch der TTC punktete lediglich durch Fehmer/Lemacher und Wille.
TuS Bad Wünnenberg VI – SC Victoria Neuenbeken IV 9:0: Nur vier Sätze gingen an die Gäste aus dem Beketal.

Dieser Beitrag wurde unter Presse, Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.